Zahnbrücken – solide verankert oder zahnschonend aufgeklebt

Wie der Name schon sagt, „überbrückt“ diese Art von Zahnersatz eine bestehende Zahnlücke. Dabei spannt sich die eigentliche Brücke zwischen zwei Brückenpfeilern. Das können gesunde biologische Zähne sein, die dafür abgeschliffen und überkront werden, oder Zahnimplantate. In besonderen Fällen besteht auch die Möglichkeit, die Brücke mit Klebstoff an den Brückenpfeilern zu befestigen (Adhäsivbrücke). Dazwischen spannt sich die Brücke mit einem oder mehreren künstlichen Zähnen als Brückenglieder.

Die sichtbaren Kronen und Brückenglieder fertigt unser Laborpartner individuell an, damit wir optisch und funktional den bestmöglichen Biss für Sie erzielen.

Die klassische Zahnbrücke …

… lastet auf den Zähnen, welche die Zahnlücke rechts und links begrenzen. Je nachdem, wie stark die Kaulast in dem betroffenen Bereich des Gebisses ist und wie belastbar die angrenzenden Zähne sind, dienen zwei oder auch mehr Zähne als Brückenpfeiler (z.B. bei sogenannten Freiendversorgungen).

Diese Lösung zum Lückenschluss ist relativ kostengünstig und ästhetisch ansprechend. Doch sie hat einige Nachteile:

  • Substanzverlust bei den Zähnen, die als Brückenpfeiler überkront werden
  • starke Belastung der Brückenpfeiler-Zähne
  • Knochenschwund im Bereich der fehlenden Zahnwurzeln

Implantatgetragene Brücken …

… wirken dem Knochenschwund entgegen. Im Kiefer platzieren wir dafür künstliche Zahnwurzeln, welche die Kaulast tragen und verteilen. Der Kaudruck stimuliert den Kieferknochen und hält ihn so aktiv und stark.

Doch nicht immer ist der Knochen robust genug, um ein Implantat aufzunehmen. Dann muss gegebenenfalls der Kieferkamm aufgebaut werden. Mehr dazu lesen Sie unter Implantologie und Chirurgie.

Die Klebebrücke (auch Adhäsiv- oder Maryland-Brücke genannt) …

… ist eine zahnschonende Alternative. Die Klebetechnik schont die Substanz der Brückenpfeiler-Zähne. Denn anstelle der Kronen tragen sie die Brücke über zwei an den Zahnrückseiten angeklebte seitliche Flügel. Diese Brückenkonstruktion ist weniger belastend für die Pfeiler-Zähne, aber auch weniger belastbar. Deshalb eignet sich die Klebebrücke vor allem für Einzelzahnlücken im Frontzahnbereich und als Übergangslösung für Kinder und Jugendliche, bei denen Implantate noch nicht in Frage kommen.

Der ideale Zahnersatz sieht so aus wie ein eigener Zahn und ist auch genauso leistungsfähig. Damit Sie ganz normal kauen, sprechen und lachen können.

Für Ihren Zahnersatz verwenden wir hervorragende Materialien, die …

… ästhetisch an die Farbnuance Ihres Zahnschmelzes angepasst sind,

… (z.B. bei Allergikern) metallfrei und für den Körper gut verträglich sind,

… belastbar und langlebig sind.